Ärzte Zeitung online, 07.04.2015

"Der Klügere kippt nach"

Tele 5 für neue Talkshow kritisiert

Der Sender wolle nur Aufmerksamkeit erzielen, schon der Titel sei "höchst problematisch": Der Suchthilfeverband Blaues Kreuz übt Kritik an der neuen Tele-5-Show "Der Klügere kippt nach".

BERLIN. Mit seiner neuen Talkshow "Der Klügere kippt nach" hat sich der Privatsender Tele 5 Kritik vom Suchthilfeverband Blaues Kreuz eingehandelt.

"Es ist einfach eine völlig überflüssige Sendung", sagte Geschäftsführer Jürgen Naundorff in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur.

"Ich bin mir ziemlich sicher, dass sie keine Zukunft hat. Dennoch werden diese Ausstrahlungen negative Folgen haben, weil allein schon der Titel höchst problematisch ist."

Tele 5 hatte angekündigt, dass die Gäste bei dem neuen Spättalk, der ab 6. April jeden Montag ab 22:15 Uhr ausgestrahlt wird, mit Gastgeber Hugo Egon Balder kräftig bechern dürfen. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hypertonie in jungen Jahren erhöht Risiko für den Nachwuchs

Das Alter, in dem sich ein Bluthochdruck manifestiert, beeinflusst nicht nur die persönliche Prognose eines Patienten, sondern wohl auch das Erkrankungsrisiko seiner Kinder. mehr »

Medienanamese künftig Bestandteil der U-Untersuchungen?

Schon bei Babys und Kleinkindern machen sich die Folgen übermäßigen Medienkonsums bemerkbar. Das geht aus der neuen BLIKK-Studie hervor. Pädiater reagieren besorgt. mehr »

Deutsche überschätzen Ebola-Gefahr und unterschätzen Masern

Im Mittelpunkt medialer Berichterstattung stehen meist große globale Bedrohungen wie Ebola und Zika. Doch Experten haben ganz andere übertragbare Erkrankungen im Visier. mehr »