Ärzte Zeitung, 22.04.2015

Niels H.

Zwei weitere mögliche Opfer gefunden

GANDERKESEE. Die Polizei hat mögliicherweise zwei weitere Opfer des wegen Mordes verurteilten Ex-Krankenpflegers Niels H. entdeckt.

Bei zwei exhumierten Leichen auf dem Friedhof Ganderkesee (Niedersachsen) konnten die Ermittler nach einem Bericht der "Nordwest-Zeitung" Spuren eines Herzmedikaments nachweisen. Niels H. hatte mehreren Patienten davon eine Überdosis gespritzt, viele starben daran.

Die Polizei wollte am Dienstag zum aktuellen Stand ihrer Ermittlungen keine Angaben machen. "Wir äußern uns nicht zu einzelnen Untersuchungsergebnissen", sagte der Sprecher der Sonderkommission, Stephan Klatte.

Im Laufe des Jahres werde es einen Zwischenstand gegeben. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Im Sushi war der Wurm drin

Der Hinweis aufs Sushi brachte die Ärzte auf die richtige Spur. Statt den Patienten wegen Verdachts auf akutes Abdomen zu operieren, führten sie eine Gastroskopie durch. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

Importierte Infektionen führen leicht zu Diagnosefehlern

Wann muss ein Arzt für eine Fehldiagnose gerade stehen? In einem aktuellen Fall entschied das Oberlandesgericht Frankfurt gegen einen Arzt. mehr »