Ärzte Zeitung online, 17.08.2015

Berlin

Vierlinge von 65-Jähriger können bald Klinik verlassen

BERLIN. Rund drei Monate nach ihrer Geburt sollen die Vierlinge der Berlinerin Annegret R. (65) bald aus der Klinik entlassen werden.

Die Kinder hätten sich nach Angaben der behandelnden Ärzte gut entwickelt und könnten wohl noch im August nach Hause, teilte der Sender RTL am Montag mit.

Sie waren 14 Wochen zu früh auf die Welt gekommen. Inzwischen wiegen die Vier den Angaben zufolge alle mehr als 2,5 Kilogramm. Eines der Kinder habe auch eine Operation am Kopf vor vier Wochen gut überstanden, hieß es.

Die Schwangerschaft hatte im April bundesweit Aufsehen erregt. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »