Ärzte Zeitung online, 17.08.2015

Berlin

Vierlinge von 65-Jähriger können bald Klinik verlassen

BERLIN. Rund drei Monate nach ihrer Geburt sollen die Vierlinge der Berlinerin Annegret R. (65) bald aus der Klinik entlassen werden.

Die Kinder hätten sich nach Angaben der behandelnden Ärzte gut entwickelt und könnten wohl noch im August nach Hause, teilte der Sender RTL am Montag mit.

Sie waren 14 Wochen zu früh auf die Welt gekommen. Inzwischen wiegen die Vier den Angaben zufolge alle mehr als 2,5 Kilogramm. Eines der Kinder habe auch eine Operation am Kopf vor vier Wochen gut überstanden, hieß es.

Die Schwangerschaft hatte im April bundesweit Aufsehen erregt. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »