Ärzte Zeitung, 01.03.2016

Stuttgart

Feinstaubalarm beendet

STUTTGART. Zum Ende des in Stuttgart ausgerufenen Feinstaubalarms ist die Belastung mit den gefährlichen Partikeln in der Innenstadt leicht gesunken. Der Durchschnittswert am Sonntag lag bei 44 Mikrogramm pro Kubikmeter Luft, am Samstag waren es 54 Mikrogramm gewesen. Der Grenzwert liegt bei 50 Mikrogramm. Zum zweiten Mal in diesem Jahr gab es in der Landeshauptstadt von Baden-Württemberg einen Feinstaubalarm. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Top-Meldungen

Was Menschen von Mäusen lernen können

Forscher haben Mäuse in der Gruppe beobachte und etwas interessantes beobachtet: Kann diese Erkenntnis Infektionen unter Menschen verhindern? mehr »

Regeln zur Zwangsbehandlung psychisch Kranker verfassungswidrig

Wann psychisch Kranke gegen ihren Willen behandelt werden dürfen, regelt das Gesetz. Doch das weist verfassungswidrige Lücken auf, wie das Bundesverfassungsgericht jetzt entschieden hat. mehr »

Zu viel Zucker

Süße Versuchung: Erfrischungsgetränke auf dem deutschen Markt enthalten Zucker - sehr viel Zucker. Eine Foodwatch-Studie löst wieder die Diskussion aus: Braucht Deutschland eine Zuckersteuer? mehr »