Ärzte Zeitung, 26.05.2016

Zigaretten

Schockbilder auf Verpackungen schrecken ab

SYDNEY. Als erstes Land der Welt hat Australien 2012 schlichte Einheitspackungen für Zigaretten mit abschreckenden Fotos eingeführt. Aktuelle Studien belegen nach Angaben der Regierung, dass die Bilder die Lust aufs Rauchen tatsächlich schmälern.

Für die Studien wurden unter anderem 400 Raucher und Menschen, die vor Kurzem aufgehört hatten, befragt. Die Zahl der täglich rauchenden Menschen ist demnach in Australien von 16,1 Prozent in den Jahren 2011 bis 2012 auf 14,5 Prozent in den Jahren 2014 bis 2015 gefallen.

Zudem würden mehr Menschen öfter ans Aufhören denken oder einen Entzug versuchen als vor Einführung der schlichten Schachteln. (dpa)

Topics
Schlagworte
Panorama (30147)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So schädlich fürs Herz wie Cholesterin

Depressionen steigern bei Männern das Risiko fürs Herz ähnlich stark wie hohe Cholesterinwerte oder Fettleibigkeit. Das ergab eine aktuelle Analyse der KORA-Studie. mehr »

Den Berg im eigenen Tempo erklimmen

Medizinstudentin Solveig Mosthaf fühlt sich im Studium manchmal, als würde sie einen steilen Berg hinauf kraxeln. Sie wünscht sich mehr Planungsfreiheit – und die Möglichkeit, eigene Wege zu gehen. mehr »

Positive HPV-Serologie bringt bessere Prognose

Bei Patienten mit Kopf-Hals-Tumor ist eine positive HPV-16-Serologie mit einem verbesserten Überleben assoziiert. Das bestätigt jetzt eine US-Studie. Demnach liegt die Wahrscheinlichkeit für ein Fünf-Jahres-Überleben sogar 67 Prozent höher. mehr »