Ärzte Zeitung, 14.01.2004

Prämie für den Schnurrbart

Mittels eines Schnurrbartes können Polizisten im zentralindischen Bundesstaat Madhya Pradesh ihr Gehalt aufbessern.

Studien hätten nach Aussage der Polizeibehörden im Distrikt Jhabua bewiesen, daß Polizisten mit Schnurrbärten von der Bevölkerung ernster genommen würden, berichtete gestern die Zeitung "The Asian Age".

Schnurrbartträgern würde auch mehr Respekt entgegengebracht. 30 Rupien (52 Cent) pro Monat sollen die Polizisten anspornen, sich einen Schnurrbart wachsen zu lassen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »