Ärzte Zeitung, 16.01.2004

Klohäuschen für Hunde

Hunde der Badegäste verschmutzen immer mehr den Strand. So geht das nicht weiter, dachten sich die Behörden der brasilianischen Stadt Sao Vicente. Deshalb stellten sie am Biquinha-Strand Hunde-Toilettenanlagen auf, berichtet die Agentur "Ananova".

Die Klohäuschen sind umgeben von Blumen und bieten den Hunden drei verschiedene Möglichkeiten. Je nach persönlicher Vorliebe können sie ihr Geschäft auf grünem Gras, auf Zement oder auf Sand verrichten. In jeder der drei Toiletten steht ein Holzpfahl, an dem männliche Hunde ihr Bein heben können.

Außerdem gibt es einen Abfalleimer, in den die Hundebesitzer die Hinterlassenschaften ihrer Lieblinge entsorgen können. "Cool!", urteilte Hundebesitzer Alair Sanchez. "So etwas habe ich noch nie gesehen!" Hoffentlich sind Bello und Fiffi genauso begeistert. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Werden europäische Männer immer unfruchtbarer?

Männern haben immer weniger Spermien. Direkte Rückschlüsse auf Fruchtbarkeit erlaubt das nicht – es könnte aber nur die Spitze eines Eisbergs gesundheitlicher Probleme sein. mehr »

Psychotherapie soll künftig Unifach werden

Ein einheitliches Berufsbild, Studium an der Uni. Die Psychotherapeutenausbildung steht vor umwälzenden Veränderungen. Kritiker vermissen beim Entwurf aber Konkretes zum Thema Weiterbildung. mehr »

Ist die menschliche Entwicklung am Ende?

Über Hunderttausende von Jahren ist der Mensch zu dem geworden, was er heute ist. Und nun? Ein Grimme-Preisträger fragt sich, ob Unsterblichkeit erstrebenswert ist und wohin uns die Evolution führen wird - oder kann der Mensch sie austricksen? mehr »