Ärzte Zeitung, 16.01.2004

Klohäuschen für Hunde

Hunde der Badegäste verschmutzen immer mehr den Strand. So geht das nicht weiter, dachten sich die Behörden der brasilianischen Stadt Sao Vicente. Deshalb stellten sie am Biquinha-Strand Hunde-Toilettenanlagen auf, berichtet die Agentur "Ananova".

Die Klohäuschen sind umgeben von Blumen und bieten den Hunden drei verschiedene Möglichkeiten. Je nach persönlicher Vorliebe können sie ihr Geschäft auf grünem Gras, auf Zement oder auf Sand verrichten. In jeder der drei Toiletten steht ein Holzpfahl, an dem männliche Hunde ihr Bein heben können.

Außerdem gibt es einen Abfalleimer, in den die Hundebesitzer die Hinterlassenschaften ihrer Lieblinge entsorgen können. "Cool!", urteilte Hundebesitzer Alair Sanchez. "So etwas habe ich noch nie gesehen!" Hoffentlich sind Bello und Fiffi genauso begeistert. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »