Ärzte Zeitung, 28.01.2004

Frösche ertränken Vögel im Teich

Frösche fressen nicht nur Insekten, sondern ertränken sogar Vögel im Gartenteich. Nach Beobachtungen des Braunschweiger Vogelkundlers Jochen Wittenberg schwimmt das Tier auf einen trinkenden Vogel zu und springt ihn an.

Falle das Opfer ins Wasser, packe der Jäger zu und drücke seine Beute unter die Oberfläche, berichtet das Hamburger Magazin "National Geographic Deutschland" in seiner Februar-Ausgabe mit Verweis auf Wittenberg.

Allerdings könne der Räuber seinen Fang wegen dessen Größe nicht fressen. Zudem würde der spitze Vogelschnabel den Frosch von innen wie eine Lanze durchbohren. In seinem eigenem Gartenteich seien auf diese Weise bereits zwölf Singvögel gestorben, berichtet Wittenberg. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »