Ärzte Zeitung, 11.02.2004

Aus für den Roten Teppich

Das Matschwetter fordert seinen Tribut: Der rote Teppich vor dem Berlinale Palast wird heute ausgewechselt.

Der 120 Quadratmeter große Bodenbelag aus Jute und Polyethylen sorgt bei dem Filmfestival für einen Hauch von Glamour. "Gereinigt wird er jeden Abend", so Silver Schrodi von der Firma Minuth. Nun müsse er wegen des deftigen Wetters ausgetauscht werden.

Viele Stolperunfälle hat es dieses Jahr noch nicht gegeben - nur Top-Model Claudia Schiffer war beim Fotografen-Shooting vor dem Berlinale-Palast über ihr Kleid gestolpert. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Wirkstoffe
Polyethylen (15)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »