Ärzte Zeitung, 16.02.2004

Mann raubte Bank aus - Arzt zu teuer

In Florida hat ein alter Mann eine Bank ausgeraubt, um, wie er nach seiner Festnahme beteuerte, mit dem Geld die Arzt-Rechnungen seiner Frau zu bezahlen.

Der 71jährige James Roland Clark stülpte sich eine Halloween-Maske über, bevor er die Bank in Gainesville betrat und drohte, eine (unechte) Bombe hochgehen zu lassen. Während des Überfalls wartete seine Frau im Auto auf ihn, wie die Online-Agentur Ananova berichtet.

Als Clark jedoch zu ihr eilte, explodierte in einem der Geldpakete eine Farbkassette, was es der Polizei sehr leicht machte, den Räuber kurze Zeit später zu erwischen. Immerhin, so die Polizei, seien Clark und seine 66jährige Frau Deloris wirklich auf dem Weg zu ihrem Arzt gewesen. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Antibiotika gegen Rückenschmerzen

Verursachen Bakterien heftige Bandscheiben-Beschwerden? Für Forschungen zur Behandlung von Rückenschmerzen mit Antibiotika wurde jetzt der Deutschen Schmerzpreis verliehen. mehr »

Ethikrat sucht nach dem goldenen Mittelweg

Wann ist eine medizinische Zwangsbehandlung fürsorglicher Schutz, wann ein unangemessener Eingriff? Diesen Fragen widmet sich aktuell der Deutsche Ethikrat. mehr »

Ein Wettbewerbsverbot ohne Entschädigung ist ungültig

Wettbewerbsverbot ohne Karenzentschädigung? Das geht nicht, urteilt das Bundesarbeitsgericht. Ist das im Arbeitsvertrag dennoch so vorgesehen, können Arbeitnehmer nachträglich aber kein Geld einklagen. mehr »