Ärzte Zeitung, 20.02.2004

Hanteltraining im Pendlerzug

Fit mit der Bahn: Sportlehrerin Petra Dürre (rechts) gibt vom 25. bis 27. Februar auf der Strecke Bremen-Osnabrück Tips zur Körperertüchtigung. Foto: dpa

NEU-ISENBURG (dpa). Übungen zur Muskelstraffung und Ernährungstips will die Deutsche Bahn AG Pendlern näherbringen.

Jeweils zwei Fitnessteams sollen dazu ab Ende Februar die Fahrgäste im Regionalexpress auf der Strecke Bremen-Osnabrück zur Feierabendzeit begleiten.

Turnübungen stehen auf dem Programm, aber auch Trainingseinheiten mit Hanteln und Elastikbändern. Es gehe darum, sich deutlicher vom Autofahren abzusetzen, sagte Bahn-Pressesprecher Norbert Giersdorff zu der Aktion.

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »