Ärzte Zeitung, 03.03.2004

Diebe klauen Lok und Brücke

In der Ukraine wagen sich Altmetall-Diebe an immer größere Objekte heran: Über Nacht haben Unbekannte aus einem Museum in der Stadt Donezk eine 15 Tonnen schwere Dampflokomotive gestohlen und sie bei einem Schrotthändler zerlegen lassen, berichtete die russische Tageszeitung "Iswestija" in ihrer gestrigen Ausgabe.

Tage zuvor sei in der Westukraine sogar eine elf Meter lange ungenutzte Eisenbahnbrücke Träger für Träger abgeschraubt und zu einem Schrotthändler geschafft worden. Auf dem ukrainischen Schwarzmarkt für Altmetall war die Dampflok etwa 3000 Euro wert. Das ist deutlich mehr als das durchschnittliche Jahreseinkommen eines Arbeiters in der früheren Sowjetrepublik. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Obamacare bleibt!

Blamage für US-Präsident Donald Trump: In letzter Minute zogen die Republikaner die Abstimmung über die geplante Gesundheitsreform zurück. Gerade auch, weil die Zustimmung aus den eigenen Reihen fehlte. mehr »