Ärzte Zeitung, 03.03.2004

Diebe klauen Lok und Brücke

In der Ukraine wagen sich Altmetall-Diebe an immer größere Objekte heran: Über Nacht haben Unbekannte aus einem Museum in der Stadt Donezk eine 15 Tonnen schwere Dampflokomotive gestohlen und sie bei einem Schrotthändler zerlegen lassen, berichtete die russische Tageszeitung "Iswestija" in ihrer gestrigen Ausgabe.

Tage zuvor sei in der Westukraine sogar eine elf Meter lange ungenutzte Eisenbahnbrücke Träger für Träger abgeschraubt und zu einem Schrotthändler geschafft worden. Auf dem ukrainischen Schwarzmarkt für Altmetall war die Dampflok etwa 3000 Euro wert. Das ist deutlich mehr als das durchschnittliche Jahreseinkommen eines Arbeiters in der früheren Sowjetrepublik. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Metastasen

Immer mehr Männer mit Prostatakrebs in den USA haben schon bei der Diagnose Metastasen. Ihr Anteil hat sich fast verdoppelt. Auch die Inzidenz solcher Tumoren nimmt zu. mehr »

Deutsches Defizit

Diabetes-Prävention, Strategien gegen Polypharmazie, digitale Versorgungsangebote: Neue Initiativen gibt es zuhauf. Doch Patienten müssen davon wissen. Genauo daran hapert es aber. mehr »

"Einfache Ersttherapie ist für fast alle Patienten möglich"

Die antiretrovirale Therapie ist bei neu diagnostizierter HIV-Infektion stets angezeigt, und zwar unabhängig vom Stadium der Infektion oder der Helferzellzahl. mehr »