Ärzte Zeitung, 05.03.2004

Katze lief 100 Kilometer heim

Eine Katze mit Heimweh ist in China 100 Kilometer weit gelaufen, um zu ihrem Frauchen zurückzukommen. Die Frau hatte das drei Jahre alte Tier zuvor einem Freund überlassen.

Damit war die Katze allerdings überhaupt nicht einverstanden: Sie lief von ihrem neuen Zuhause weg und machte sich auf den Weg zurück in die Millionen-Metropole Peking, berichtete gestern die Zeitung "China Daily".

Nach 40 Tagen sei das inzwischen völlig abgemagerte Kätzchen endlich am Ziel gewesen. Es hatte rund 2,5 Kilogramm abgenommen und wog bei der Ankunft nur noch 500 Gramm. Die Besitzerin versprach, die Katze nie wieder wegzugeben, berichtete das Blatt. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »