Ärzte Zeitung, 08.03.2004

FUNDSACHE

Gezieltes Lob aus dem Internet

Wenn der Tag nicht so läuft wie geplant und einfach nichts funktionieren will, gibt es im Internet eine mögliche Rettung vor Frust. Auf der Seite www.lobgenerator.de wirft eine virtuelle Maschine mit lieblichem Gesäusel nur so um sich. Denn, so heißt es dort, "ein Lob tut immer gut".

Unter Kategorien wie "Job" und "Aussehen" kann der Nutzer auswählen, wofür er gelobt werden möchte. Dann spuckt die Maschine aus der "Lobgeneratorklappe" ein Lob aus wie "Du bist einfach unbezahlbar!", "Gratulation! Das war eine Meisterleistung!" oder "Zum Glück kann ich als Maschine nicht eifersüchtig sein auf das, was ich sehe. Sonst hätte ich heute einen ziemlich schlechten Tag."

Auch das allgemeine Wohlbefinden kann interaktiv aufgemöbelt werden mit Sprüchen wie: "Wenn man dir begegnet ist, weiß man, was Vollkommenheit ist" oder "Jetzt hast Du gezeigt, was Du kannst, entspanne Dich, genieße Deinen Erfolg und habe Spaß daran!" (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »