Ärzte Zeitung, 08.03.2004

FUNDSACHE

Gezieltes Lob aus dem Internet

Wenn der Tag nicht so läuft wie geplant und einfach nichts funktionieren will, gibt es im Internet eine mögliche Rettung vor Frust. Auf der Seite www.lobgenerator.de wirft eine virtuelle Maschine mit lieblichem Gesäusel nur so um sich. Denn, so heißt es dort, "ein Lob tut immer gut".

Unter Kategorien wie "Job" und "Aussehen" kann der Nutzer auswählen, wofür er gelobt werden möchte. Dann spuckt die Maschine aus der "Lobgeneratorklappe" ein Lob aus wie "Du bist einfach unbezahlbar!", "Gratulation! Das war eine Meisterleistung!" oder "Zum Glück kann ich als Maschine nicht eifersüchtig sein auf das, was ich sehe. Sonst hätte ich heute einen ziemlich schlechten Tag."

Auch das allgemeine Wohlbefinden kann interaktiv aufgemöbelt werden mit Sprüchen wie: "Wenn man dir begegnet ist, weiß man, was Vollkommenheit ist" oder "Jetzt hast Du gezeigt, was Du kannst, entspanne Dich, genieße Deinen Erfolg und habe Spaß daran!" (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Hohes Sterberisiko bei Ausbruch in der Adoleszenz

Wenn sich Typ-1-Diabetes in einem besonders vulnerablen Alter manifestiert, brauchen Betroffene viel Aufmerksamkeit. Sie haben ein hohes Risiko, an Komplikationen zu sterben. mehr »

100 Prozent Zustimmung

Die KBV-Vertreterversammlung präsentiert sich in neuer Einigkeit und richtet die Speere – wieder – nach außen. Klare Kante gegenüber dem Gesetzgeber und den Krankenhäusern. "Wir sind auf Kurs", meldete KBV-Chef Gassen. mehr »

Herz-Kreislauf-Risiko von Anfang an im Blick behalten!

Bei RA-Patienten sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen die wichtigste Todesursache. Die aktuellen Therapiealgorithmen zielen nicht zuletzt darauf ab, die Steroidexposition zu begrenzen. mehr »