Ärzte Zeitung, 15.03.2004

FUNDSACHE

Kanzler Schröder im Ballett-Tutu

George Bush gibt es als Anzug- oder Kampf-Pilot-Version. Saddam Hussein trägt einen Plastik-Vollbart. Jesus gleicht einem Ninja-Kämpfer und kann mit Nägeln werfen: Die US-Spielwaren-Industrie schreckt bei der Herstellung immer neuer Action-Figuren vor keiner Geschmacklosigkeit zurück.

Einer der Höhepunkte ist nun ein 30 Zentimeter großer Bundeskanzler Schröder in grüner Tarnuniform, wie die "Süddeutsche Zeitung" schreibt. "Zwecks Demütigung kann man ihn für 9,95 Dollar extra in ein rosa Ballett-Tutu stecken." Das Röckchen passe auch dem zweiten Repräsentanten des "alten Europa", Frankreichs Staatspräsidenten Jacques Chirac.

Andere Figuren stellen Sigmund Freud dar ("Spar dir die Therapie, spiel mit ihm"), Shiva, Buddha oder Ayatollah. Ex-Präsident Bill Clinton kann sogar sprechen, wenn man auf seinen Bauch drückt: "Ich hatte keine sexuellen Beziehungen zu dieser Frau." (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Mehr Pneumonien unter Benzodiazepinen

Benzodiazepine sind bei Patienten, die an Morbus Alzheimer leiden, mit einer Häufung von Lungenentzündungen assoziiert. Für Z-Substanzen gilt das womöglich nicht. mehr »

Psychotherapie bei Borderline nur mäßig erfolgreich

Spezifische Psychotherapien sind bei Borderline-Patienten unterm Strich zwar wirksamer als unspezifische Behandlungen: Allerdings fällt die Bilanz in kontrollierten Studien eher mager aus. mehr »

KBV legt acht Punkte für eine Reformagenda vor

Rechtzeitig vor dem Bundestagswahlkampf und dem Start in eine neue Legislaturperiode hat die KBV ein Programm für eine moderne Gesundheitsversorgung vorgelegt. Was steht drin? mehr »