Ärzte Zeitung, 23.03.2004

Arzt will Rekord im Fasten brechen

Ein chinesischer Arzt will den Weltrekord im Fasten brechen. Dieser liegt bei 44 Tagen und wird von dem US-Magier David Blaine gehalten, der den Rekord erst im vergangenen Oktober aufgestellt hat.

Wie der britische Sender BBC im Internet berichtet, hat Chen Jianmin aus der südwestlichen Szechuan-Provinz gerade mit seiner Fastenaktion begonnen. Er will es eigenen Aussagen zufolge auf 49 Tage ohne feste Nahrung bringen.

Durch seine Hungerkur wolle er für die traditionelle chinesische Medizin werben, erzählte der chinesische Arzt. Der 50jährige wird während seines Weltrekordversuchs rund um die Uhr von einem medizinischen Team betreut. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)
Organisationen
BBC (411)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

ALS ist mit Demenz eng verwandt

Stephen Hawking ist wohl der berühmteste Patient, der an Amyotropher Lateralsklerose leidet.Forscher haben nun herausgefunden, dass ALS und temporale Demenz eng verwandte Krankheitsbilder sind. Das könnte Einfluss auf das Diagnoseverfahren haben. mehr »

Innovationsfonds startet in die Versorgungsrealität

Der Innovationsfonds ist offiziell in die Umsetzungsphase gestartet. Die 300 Millionen Euro für das Jahr 2016 teilen sich 91 Versorgungs- und Forschungsprojekte. mehr »

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »