Ärzte Zeitung, 23.03.2004

Arzt will Rekord im Fasten brechen

Ein chinesischer Arzt will den Weltrekord im Fasten brechen. Dieser liegt bei 44 Tagen und wird von dem US-Magier David Blaine gehalten, der den Rekord erst im vergangenen Oktober aufgestellt hat.

Wie der britische Sender BBC im Internet berichtet, hat Chen Jianmin aus der südwestlichen Szechuan-Provinz gerade mit seiner Fastenaktion begonnen. Er will es eigenen Aussagen zufolge auf 49 Tage ohne feste Nahrung bringen.

Durch seine Hungerkur wolle er für die traditionelle chinesische Medizin werben, erzählte der chinesische Arzt. Der 50jährige wird während seines Weltrekordversuchs rund um die Uhr von einem medizinischen Team betreut. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
BBC (422)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »