Ärzte Zeitung, 23.03.2004

Arzt will Rekord im Fasten brechen

Ein chinesischer Arzt will den Weltrekord im Fasten brechen. Dieser liegt bei 44 Tagen und wird von dem US-Magier David Blaine gehalten, der den Rekord erst im vergangenen Oktober aufgestellt hat.

Wie der britische Sender BBC im Internet berichtet, hat Chen Jianmin aus der südwestlichen Szechuan-Provinz gerade mit seiner Fastenaktion begonnen. Er will es eigenen Aussagen zufolge auf 49 Tage ohne feste Nahrung bringen.

Durch seine Hungerkur wolle er für die traditionelle chinesische Medizin werben, erzählte der chinesische Arzt. Der 50jährige wird während seines Weltrekordversuchs rund um die Uhr von einem medizinischen Team betreut. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
BBC (414)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »