Ärzte Zeitung, 02.04.2004

300 Tonnen Beton für die Kunst

Der Spanier Santiago Sierra wird das Kunsthaus Bregenz mit 300 Tonnen Beton bis an die Grenze der statischen Möglichkeiten führen. Für die neue Ausstellung wurden im dritten Stock des Gebäudes 14 Beton-Kuben aufgebaut, die aus 14 600 Steinen zusammen gesetzt sind.

Maximal 100 Menschen - bei einem Durchschnittsgewicht von 80 Kilogramm - können gleichzeitig das Kunstwerk betrachten. Zwischen den Kuben verlaufen geometrisch angeordnete Gänge, in denen die Besucher physisch und psychisch den enormen Druck erfahren sollen. (dpa)

Weitere Infos zur Ausstellung im Internet: www.kunsthaus-bregenz.at

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »