Ärzte Zeitung, 05.04.2004

Politiker ziehen in Sozialwohnungen

Am eigenen Leibe wollen belgische Politiker in dieser Woche die Wohnverhältnisse armer Mitbürger kennen lernen. Die flämische Umweltministerin Freya Van den Bossche wird beispielsweise einige Tage in einem baufälligen Haus einer Familie in Gent wohnen.

Der Vorsitzende der flämischen Christdemokraten Yves Leterme teilt nach Angaben der Zeitung "Het Laatste Nieuws" die bescheidene Kammer eines allein stehenden Mannes in Ypern. Wohnungsbauminister Marino Keulen zieht vorübergehend in einen Wohnwagen auf einem Campingplatz in Laakdal.

Die Bewohner dieser Behausungen haben die Politiker eingeladen, um die Aktion einer Interessengemeinschaft für bessere Wohnverhältnisse zu unterstützen. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Künstliche Herzklappe raubt oft den Schlaf

Fast ein Viertel aller Patienten mit einer mechanischen Herzklappe klagt über Schlafstörungen. Die Ursache hat eine einfache Erklärung. mehr »

Diese Videos sollten Sie unbedingt sehen

Digitalisierung, Angst vor Veränderung, Wunschminister: Die Ärztezeitung fasst für Sie die wichtigen Themen in kurzen Videos zusammen. mehr »

Massive Technik-Pannen behindern Ärztetag weiterhin

Nicht einsehbare Anträge, verschobene Abstimmungen: Technische Probleme machen Delegierten und Journalisten auf dem Ärztetag arg zu schaffen. mehr »