Ärzte Zeitung, 06.04.2004

Ein Stuhl gegen Hämorrhoiden

Nützliches und Schräges haben 675 Tüftler aus 42 Ländern am Wochenende auf der Erfindermesse in Genf vorgestellt. 1000 Erfindungen seien zu bestaunen gewesen, so die Schweizer Zeitung "Blick" online.

Etwa der Anti-Hämorrhoiden-Stuhl aus Südkorea: Durch Rillen in Sitzfläche und Lehne strömt der Duft von Heilkräutern, die im Innern des Stuhls mit einer Kerze erwärmt werden. Das soll gegen Verstopfung und Hämorrhoiden helfen.

Aus Taiwan kommt eine Erfindung, die höchsten Genuß verspricht: ein Kondom mit eingebautem Vibrator. Ein weiteres Highlight stammt aus der Schweiz: eine Gabel-Messer-Zange, die Cremeschnitten schneidet. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Krankheiten
Kontrazeption (983)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »