Ärzte Zeitung, 08.04.2004

FUNDSACHE

Wecker als Wurfgeschoß

Es ist früh morgens, im Bett ist es überaus gemütlich - doch dann klingelt der Wecker. Am liebsten würde man ihn jetzt gegen die Wand schmeißen: Mit dem Wurfwecker der Firma Zweizwei.biz aus Katzwinkel ist das jetzt problemlos möglich.

Mit einem Wurf gegen die Wand oder einem kräftigen Schlag auf das Gehäuse ist Ruhe im Schlafzimmer. Das Design wurde dem rüden Umgangston angepaßt. Der Wecker wiegt handliche 160 Gramm und hat einen Durchmesser von acht Zentimetern. Damit er keine Kerbe in die Wand schlägt, gibt es ihn als sportliche Kugel, je nach Geschmack als Fußball, Tennisball, Basketball, Golfball oder Baseball.

Mit seinem LCD-Display kann er es mit jedem anderen Wecker aufnehmen: Zusätzlich ist er jedoch laut Hersteller mit einer "starken PVC-Hülle" ausgestattet. (ine)

Preis 19,95 Euro, Infos bei Catcorner/ZweiZwei, Peter Wolf, Goldenbock 1, D-57581 Katzwinkel, Telefon 02741-8451, oder im Internet unter www.zweizwei.biz

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »