Ärzte Zeitung, 26.04.2004

Luxus-Milch von königlichen Kühen

In Großbritannien kann von Mai an hochherrschaftliche Milch getrunken werden. Einem Bericht des "Express" zufolge werden 70 Läden im südlichen England Milch verkaufen, die von königlichen Kühen kommt.

Es handelt sich um Herden von Ayrshire-Rindern, die auf den grünen Weiden rund um Schloß Windsor beheimatet sind. Die Milch hat auch ihren Preis: Wer eine Packung mit der Aufschrift "Milk from the Royal Farms Windsor" haben möchte, muß dafür 89 Pence (1,33 Euro) bezahlen.

Das sind 20 Pence mehr als sonst. "In der Umgebung von Windsor gibt es viele Leute, die wohlhabend genug sind, um für ein Qualitätsprodukt etwas mehr bezahlen zu können", sagt dazu der königliche Farmmanager Mark Gibbs. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »