Ärzte Zeitung, 28.04.2004

Frauen merken mehr Details

COLUMBUS (eb). Frauen prägen sich das Erscheinungsbild anderer Menschen besser ein als Männer. Das zeigen Studien von US-Psychologen.

Die Resultate bestätigten die Ansicht, daß Frauen feinere Antennen für Aussehen und Verhalten ihres Gegenübers hätten, berichtet der Online-Dienst Scienceticker.

Probanden wurden Filme und Dias von Menschen gezeigt. Später wurden sie etwa nach der Augenfarbe der Dargestellten gefragt, ob sie Schmuck getragen oder die Arme gekreuzt hatten.

Generell hatten sich Frauen mehr Details gemerkt als Männer, berichtet die Forschergruppe aus Ohio in der Fachzeitschrift "Personality and Social Psychology Bulletin". Frauen seien in Sachen zwischenmenschlicher Sensitivität im Vorteil, so Terrence Hogan von der Ohio State University in Columbus.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »

Wer nicht hören will, den soll die Kita künftig melden

Prävention mit Drohgebärden: Künftig will das Bundesgesundheitsministerium nicht nur mit Bußgeld drohen, sondern auch die Kitas einspannen, um die Verweigerer einer verpflichtenden Impfberatung herauszufischen. mehr »