Ärzte Zeitung, 04.05.2004

Sex verboten, Kuscheln erlaubt

Für Menschen, die ab und zu ein paar Streicheleinheiten brauchen, gibt es jetzt sogenannte "Cuddle Partys" (Kuschel-Feten) in New York.

Bei den Zusammenkünften von etwa 20 Fremden beiderlei Geschlechts ist Schmusen, Massage und Küssen erlaubt, Sex dagegen strengstens verboten.

Auf den Feten gibt es keinen Alkohol, dafür jede Menge Kräutertee und entspannende New Age Musik, um in Stimmung zu kommen. Wenn es nach den Organisatoren der Aktion geht, soll eines Tages im Madison Square Garden eine gigantische Kuschel-Party starten. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »