Ärzte Zeitung, 05.05.2004

Rasputins bestes Stück im Museum

In St. Petersburg ist das erste Erotik-Museum Rußlands eröffnet worden. Hauptattraktion ist der Penis des berühmt-berüchtigten Rasputin.

Museumsgründer Igor Knyazkin ist einem Bericht der Online-Agentur Ananova zufolge überzeugt davon, daß das beste Stück des Orgienmeisters viele Besucher in sein Museum locken wird.

"Mit diesem Ausstellungsstück", so Knyazkin, Vorsitzender des Prostata-Forschungszentrums der Russischen Akademie der Naturwissenschaften, "brauchen wir auch nicht mehr auf die USA neidisch zu sein, wo der Penis Napoleons aufbewahrt wird." Dessen kleiner Mann könne mit dem 30-Zentimeter-Prachtexemplar Rasputins kaum mithalten. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »