Ärzte Zeitung, 05.05.2004

Rasputins bestes Stück im Museum

In St. Petersburg ist das erste Erotik-Museum Rußlands eröffnet worden. Hauptattraktion ist der Penis des berühmt-berüchtigten Rasputin.

Museumsgründer Igor Knyazkin ist einem Bericht der Online-Agentur Ananova zufolge überzeugt davon, daß das beste Stück des Orgienmeisters viele Besucher in sein Museum locken wird.

"Mit diesem Ausstellungsstück", so Knyazkin, Vorsitzender des Prostata-Forschungszentrums der Russischen Akademie der Naturwissenschaften, "brauchen wir auch nicht mehr auf die USA neidisch zu sein, wo der Penis Napoleons aufbewahrt wird." Dessen kleiner Mann könne mit dem 30-Zentimeter-Prachtexemplar Rasputins kaum mithalten. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Psychotherapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »