Ärzte Zeitung, 11.05.2004

Arzt im Op - Dieb stahl seine Geige

Ein musikalischer Chirurg aus Freiburg ist Opfer seines Leichtsinns geworden. Nach Polizeiangaben von gestern hatte der Arzt seine wertvolle Geige zum Wochenenddienst mit in die Universitätsklinik gebracht.

Als er zu einem nächtlichen Notfall in den Operationssaal gerufen wurde, ließ er das Instrument im unverschlossenen Anmeldungszimmer liegen. Nach der Operation war die Geige im Wert von 20 000 Euro weg. Den Dieb vermutet die Polizei in der Rauschgiftszene.

"Wir haben hier häufiger solche Leute, die nachts in der Uniklinik herumstreifen", so ein Polizist. "Wenn der Täter es schafft, die Geige bei Ebay abzusetzen, ist sie weg." (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)
Organisationen
Ebay (45)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »