Ärzte Zeitung, 21.05.2004

Song Contest zeigt, wer wen sehr mag

Polen ist Rußland emotional näher als der Europäischen Union; und Irlands engste Freundschaft gilt Großbritannien und dessen Mittelmeer-Insel Malta: Anhand der Abstimmungsergebnisse beim Eurovision Song Contest am vergangenen Samstag haben Psychologen der Universität Hohenheim eine "Landkarte der Sympathien" entwickelt.

Als "Sympathie" werteten die Wissenschaftler Wahlergebnisse, die einen Beitrag deutlich besser bewerteten, als es dieser eigentlich verdient hatte. Der deutsche Finalist Max genoß vor allem die Sympathien von Österreich, der Türkei, den Niederlanden, Belgien und Frankreich. (ag)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »