Ärzte Zeitung, 25.05.2004

Gerettet, weil er zu dick war

Sein Fett hat einem Goldhamster das Leben gerettet. Rusher, ein neun Monate alter Hamster, war aus seinem Käfig ausgebüxt und dann in den Staubsauger geraten, berichtet die britische Online-Agentur "Ananova". Weil er so dick war, blieb er stecken, bevor er in den Beutel gesaugt werden konnte, was wohl sein sicherer Tod bedeutet hätte.

"Wäre er ein dünner Hamster, wäre die Geschichte sicher schlimm ausgegangen", sagte Rushers Besitzer Nick Horniman, ein Tierarzt aus Tibberton in Großbritannien. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »