Ärzte Zeitung, 26.05.2004

Fledermaus flog 1500 Kilometer

Eine kleine Fledermaus hat den weiten Weg von Deutschland nach Spanien geschafft. Das völlig erschöpfte Tier wurde nach Presseberichten von gestern Ende April von einem Lehrer in einer Schule südlich von Madrid gefunden und einem Tierheim übergeben. Dort stellten die Pfleger anhand eines Metallrings am Flügel fest, daß der Kleine Abendsegler (Nyctalus leisleri) von einem Museum in Bonn markiert worden war und demnach etwa 1500 Kilometer hinter sich gebracht hatte. Dies sei nach einer Statistik die zweitgrößte Entfernung, die je von einem dieser Flattertiere zurückgelegt worden sei.

"Die Fledermaus war halb verdurstet und wog nur noch 9,5 Gramm. Ihr Zustand war kritisch, und wir dachten, sie würde sterben", erzählte die Tierärztin Arantxa García der Zeitung "El Mundo". (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »