Ärzte Zeitung, 28.05.2004

"Sport ist Mord" - so wird man 111

DÜSSELDORF (dpa). Der älteste Mann Deutschlands ist gestern in Düsseldorf 111 Jahre alt geworden. Hermann Dörnemann habe den Ehrentag im engen Familienkreis gefeiert, teilte die Stadt Düsseldorf mit.

Nach Angaben seiner Tochter lautet sein Motto für das biblische Alter "Sport ist Mord" und jeden Tag ein Altbier. Zudem habe er wegen der Vitamine stets das Kochwasser der Kartoffeln getrunken.

Der Jubilar wollte auf Presserummel verzichten und feierte nur mit seiner Tochter, seinem Enkel und zwei Urenkeln.

Dörnemann kam 1893 in Essen zur Welt. Seit 1947 lebt der gelernte Elektroingenieur in Düsseldorf. Der älteste Mensch Deutschlands ist die Stuttgarterin Lina Zimmer. Sie ist ein halbes Jahr vor Dörnemann geboren.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Körperlich aktive Kinder werden seltener depressiv

Bewegen sich Kinder viel, entwickeln sie in den kommenden Jahren seltener depressive Symptome. Viel körperliche Aktivität könnte daher präventiv wirken. mehr »

Generelle Landarztquote ist vom Tisch

Der Masterplan Medizinstudium 2020 ist in trockenen Tüchern. Länder können, müssen aber keine Zulassungsquote für Landärzte in spe festlegen. mehr »

Star Trek und die Ethik der Medizin

Ärztliche Fortbildung sind immer dröge Veranstaltungen? Eine Veranstaltung in Frankfurt ist der medizinethischen Wertewelt von Raumschiff Enterprise auf den Grund gegangen - und zeigt, was Ärzte aus der Serie lernen können. mehr »