Ärzte Zeitung, 07.06.2004

FUNDSACHE

Kein Witz: Strom aus faulen Bananen

Erneuerbare Energien stehen derzeit hoch im Kurs. Australische Bananenpflanzer haben eine besondere Idee: Aus Früchten, die Händler zurückgehen lassen, soll künftig Strom gewonnen werden.

Etwa 40 000 Tonnen Bananen werden allein im Bundesstaat Queensland jedes Jahr weggeworfen oder an Vieh verfüttert, weil sie braune Stellen haben oder faul geworden sind, wie mehrere australische Zeitungen gemeldet haben. Würde der Ausschuß verbrannt oder Biogas aus ihm gewonnen, könnten 500 Häuser mit Strom versorgt werden, hieß es.

Der Vorsitzende des australischen Bananenpflanzer-Verbandes, Tony Heidrich, betonte: "Das ist kein Witz!" Er ist zuversichtlich, daß es bereits in einem Jahr Strom aus faulen Bananen gibt. Die Universität von Queensland ist mit Unterstützung der Regierung beauftragt worden, nach den besten technischen Lösungen zu suchen. (dpa/ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »