Ärzte Zeitung, 07.06.2004

Enten schnattern mit Akzent

Britische Enten schnattern mit Akzent. Sprachwissenschaftlerin Victoria de Rijke von der Universität Middlesex entdeckte nach einem Bericht der Zeitung "Sun", daß Londoner Enten deutlich rauere und lautere Töne von sich geben als ihre Artgenossen im ländlichen Cornwall.

Die Forscherin hatte das Geschnatter in beiden Regionen aufgenommen und per Computer analysiert. "Die Londoner Enten waren viel lauter, während sich die aus dem Cornwall entspannter anhören", sagte De Rijke.

Der Grund: Vögel in der Metropole müssen gegen Verkehrslärm, Sirenen und Hupen anschnattern, während ihre Verwandten auf dem Bauernhof deutlich weniger aggressiv miteinander kommunizieren können. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »