Ärzte Zeitung, 17.06.2004

Grillsaison - 4000 Köche pro Jahr landen beim Arzt

MÜNCHEN (ddp). Sommer, Sonne und dazu ein leckeres Würstchen oder Steak vom Rost: In Deutschland wird jährlich fast 100 Millionen Mal der Grill angeworfen. Das Freizeitvergnügen endet in jedem Jahr aber für etwa 4000 Hobbyköche beim Arzt. In 500 Fällen müssen Patienten mit schwersten Verbrennungen behandelt werden.

Besonders häufig betroffen sind Kleinkinder, warnt die bayerische Landesvertretung der Techniker Krankenkasse (TK) in München. In Wohnung und Garten verunglücken jährlich etwa 334 000 Kinder, auf der Straße etwa 230 000.

Allein 7000 Kinder müssen bundesweit pro Jahr wegen Verbrühungen oder Verbrennungen behandelt werden. Insbesondere Kinder unter fünf Jahren sind hier am stärksten gefährdet.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Organisationen
TK (2282)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »