Ärzte Zeitung, 21.06.2004

Phobiker stellt Auto vor Brücke ab

Wegen plötzlicher Höhenangst hat ein Mann seinen Wagen kurzerhand vor einer Autobahnbrücke bei Würzburg auf dem Seitenstreifen abgestellt, weil er sich außerstande sah, weiter zu fahren.

Er sei in Panik geraten und habe sich nicht getraut, über die Brücke zu fahren, erklärte der 59jährige den hinzukommenden Beamten. Wegen der Krankheit sei er in ärztlicher Behandlung gewesen. Der Mann gab freiwillig seine Autoschlüssel ab. Er muß jetzt mit der Überprüfung seiner Fahrtauglichkeit rechnen, berichtete die Polizei. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »

Frühe ART wirkt protektiv

Die frühe antiretrovirale Therapie (ART) schützt HIV-Patienten vor schweren bakteriellen Infektionen. mehr »