Ärzte Zeitung, 07.07.2004

100jähriger beim 100-Meter-Sprint

Der Südafrikaner Philip Rabinowitz schickte sich an, der schnellste Hundertjährige aller Zeiten zu werden, da versagte die elektronische Stoppuhr.

Pech! Denn eigenen Angaben zufolge lief Rabinowitz bei seinem Rekordversuch in Kapstadt die Distanz in 28,7 Sekunden, also deutlich unter der alten Bestmarke von 36,19 Sekunden, die der Österreicher Erwin Jaskulski im Jahr 2002 aufgestellt hat.

Der britische Sender BBC meldet, daß sich der agile Hundertjährige trotz seines offiziell gescheiterten Versuchs "absolut wunderbar" fühle. "Ich dachte nicht, daß ich es schaffen würde", strahlte Rabinowitz, der im Herbst eine weitere Chance erhalten soll, doch noch Eingang ins Guinness Buch der Rekorde zu finden. (Smi)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »