Ärzte Zeitung, 16.07.2004

Dressurpferd im Solarium

Noch ein Monat bis zu den Olympischen Spielen in Athen. Überall in der Welt bereiten sich die Sportler vor - auch die vierbeinigen. Rusty etwa, das Pferd der Dressurreiterin Ulla Salzgeber aus Bad Wörishofen wird für Athen fit gemacht, schließlich wollen die beiden die Goldmedaille holen.

So müsse Rusty täglich ins Solarium, damit er in Athen keinen Sonnenbrand bekomme, erzählt Ulla Salzgeber in einem Interview mit der "Augsburger Allgemeinen". Belohnt wird er mit Wassermelonen, seiner Leibspeise. "Und von denen wird er auch reichlich in Athen bekommen, schon allein um seinen Wasserhaushalt aufrechtzuerhalten." (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Luftschadstoffe beeinträchtigen viele Organsysteme

Die Lunge gilt zwar als Eintrittspforte für Schadstoffe aus der Luft, kurz- und langfristige Gesundheitsschäden scheinen jedoch vor allem im Herzkreislaufsystem aufzutreten. mehr »

Kompromissvorschlag wieder zurückgezogen

Kaum verkündet, ist der Kompromiss zur Pflegeausbildung auch schon wieder vom Tisch. Die genauen Gründe sind unklar. mehr »

Für die Union ist Substitution von Ärzten kein Tabu

Nichtärztliche Gesundheitsberufe sollen stärker in die Versorgung eingebunden werden, fordert die Union. Ärztepräsident Montgomery benennt die Fallstricke für solche Pläne. mehr »