Ärzte Zeitung, 23.07.2004

Hunde erben Haus und 675 000 Euro

Eine im Alter von 89 Jahren gestorbene Engländerin hat ihren beiden Hunden ein Millionenerbe hinterlassen.

Wie die Zeitung "Daily Mail" gestern berichtete, vermachte Nora Hardwell den Collie-Mischlingen Tina und Kate ihr Vermögen in Höhe von 675 000 Euro. Außerdem haben sie alleiniges Wohnrecht in ihrem Haus mit weitläufigem Garten. Der Wert des Anwesens bei Bath beläuft sich auf etwa 1,2 Millionen Euro.

Henry Escott (74), der Gärtner von Mrs. Hardwell, wurde von ihr mit der Versorgung der Hunde beauftragt. "Nora hat nur für ihre Hunde gelebt", erzählte Escott. "Sie waren ihr Leben." Angehörige hatte die alte Dame nicht mehr. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

So viel jünger und attraktiver macht Facelifting

Wer sein Gesicht straffen lässt, will in der Regel jünger und dynamischer aussehen. Das scheint tatsächlich zu klappen. mehr »

Niedrig dosiert starten und langsam erhöhen!

Die neue Gesetzeslage zur Verordnung von Cannabis auf Kassenkosten ist beim Schmerz- und Palliativtag begrüßt worden. Ärzte mit Erfahrung mit Cannabinoiden loben vor allem den Erhalt der Therapiefreiheit. mehr »

Schnelltests - meist ein Fall für die GOÄ

Schnell und medizinisch sinnvoll – aber von gesetzlichen Krankenkassen meist nicht bezahlt: Laborschnelltests liegen im Trend. Für Hausärzte sind sie oft auch eine Selbstzahler-Option. mehr »