Ärzte Zeitung, 23.07.2004

Hunde erben Haus und 675 000 Euro

Eine im Alter von 89 Jahren gestorbene Engländerin hat ihren beiden Hunden ein Millionenerbe hinterlassen.

Wie die Zeitung "Daily Mail" gestern berichtete, vermachte Nora Hardwell den Collie-Mischlingen Tina und Kate ihr Vermögen in Höhe von 675 000 Euro. Außerdem haben sie alleiniges Wohnrecht in ihrem Haus mit weitläufigem Garten. Der Wert des Anwesens bei Bath beläuft sich auf etwa 1,2 Millionen Euro.

Henry Escott (74), der Gärtner von Mrs. Hardwell, wurde von ihr mit der Versorgung der Hunde beauftragt. "Nora hat nur für ihre Hunde gelebt", erzählte Escott. "Sie waren ihr Leben." Angehörige hatte die alte Dame nicht mehr. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »