Ärzte Zeitung, 26.07.2004

"Miss Plastic Surgery"

China lädt im November zu einer neuen Art von Wettbewerb: Frauen, die Schönheitsoperationen hinter sich haben, können um den Titel "Miss Plastic Surgery" kämpfen.

Sie müssen ein ärztliches Zertifikat vorlegen, daß ihre Schönheit auch wirklich nicht natürlich ist, so die britische Online-Agentur "Ananova". Außerdem müssen die Operationen vor dem 29. Mai gewesen sein.

Bis jetzt haben sich etwa 20 Frauen etwa aus China, Südkorea, Japan und Malaysia angemeldet. Die meisten Operationen hat bisher eine Chinesin aufzuweisen, nämlich 13. Auch die 18jährige Yang Yuan macht mit, die vom Wettbewerb "Miss Intercontinental" ausgeschlossen wurde - wegen ihres künstlichen Aussehens. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »