Ärzte Zeitung, 26.07.2004

"Miss Plastic Surgery"

China lädt im November zu einer neuen Art von Wettbewerb: Frauen, die Schönheitsoperationen hinter sich haben, können um den Titel "Miss Plastic Surgery" kämpfen.

Sie müssen ein ärztliches Zertifikat vorlegen, daß ihre Schönheit auch wirklich nicht natürlich ist, so die britische Online-Agentur "Ananova". Außerdem müssen die Operationen vor dem 29. Mai gewesen sein.

Bis jetzt haben sich etwa 20 Frauen etwa aus China, Südkorea, Japan und Malaysia angemeldet. Die meisten Operationen hat bisher eine Chinesin aufzuweisen, nämlich 13. Auch die 18jährige Yang Yuan macht mit, die vom Wettbewerb "Miss Intercontinental" ausgeschlossen wurde - wegen ihres künstlichen Aussehens. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »