Ärzte Zeitung, 28.07.2004

FUNDSACHE

Schumis Wäsche im Konzertsaal

Michael Schumachers Unterwäsche-Stoff soll in der Royal Festival Hall in London für bessere Akustik sorgen.

Mehrere hundert Quadratmeter des Kunststoffes "Nomex", aus dem Unterwäsche und Rennanzug für Formel-1-Rennfahrer gefertigt sind, werden bald die Bühne der Konzerthalle bedecken. "Auf die richtige Art gewebt ist dies das Material der Zukunft", sagte Akustikexperte Larry Kirkegaard gestern in der britischen Zeitung "Daily Telegraph".

Kirkegaard ist für die 135 Millionen Euro teure Aufrüstung der 1951 gebauten Royal Festival Hall zuständig, die der Dirigent Sir Simon Rattle einmal als "schlechteste der großen Konzerthallen in Europa" bezeichnet hat. Nomex habe "den großen Vorteil, daß es feuerfest ist - unerläßlich für eine Konzerthalle", so Kirkegaard.

Die synthetische Faser Nomex garantiert Schutz vor 700°C heißem Feuer für zwölf Sekunden. Im Labor wird Nomex sogar bis 1400 °C hitzegetestet. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »