Ärzte Zeitung, 28.07.2004

FUNDSACHE

Schumis Wäsche im Konzertsaal

Michael Schumachers Unterwäsche-Stoff soll in der Royal Festival Hall in London für bessere Akustik sorgen.

Mehrere hundert Quadratmeter des Kunststoffes "Nomex", aus dem Unterwäsche und Rennanzug für Formel-1-Rennfahrer gefertigt sind, werden bald die Bühne der Konzerthalle bedecken. "Auf die richtige Art gewebt ist dies das Material der Zukunft", sagte Akustikexperte Larry Kirkegaard gestern in der britischen Zeitung "Daily Telegraph".

Kirkegaard ist für die 135 Millionen Euro teure Aufrüstung der 1951 gebauten Royal Festival Hall zuständig, die der Dirigent Sir Simon Rattle einmal als "schlechteste der großen Konzerthallen in Europa" bezeichnet hat. Nomex habe "den großen Vorteil, daß es feuerfest ist - unerläßlich für eine Konzerthalle", so Kirkegaard.

Die synthetische Faser Nomex garantiert Schutz vor 700°C heißem Feuer für zwölf Sekunden. Im Labor wird Nomex sogar bis 1400 °C hitzegetestet. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Sind Computer bald die besseren Therapeuten?

Immer mehr Online-Psychotherapien drängen auf den Markt. Die meisten sind weder besonders einfühlsam noch allzu intelligent. Dennoch sind die Erfolge erstaunlich. mehr »

Kollege Computer, übernehmen Sie!

Eine computer-basierte Verhaltenstherapie kann Insomnie-Patienten den Schlaf zurückgeben. Der Erfolg ist ähnlich gut wie durch menschliche Therapeuten, bescheinigt ein kalifornischer Professor. mehr »

Kein frisches Geld in Sicht

Die umfassende Studien-reform soll zunächst ohne zusätzliches Geld auskommen. Darauf haben sich Bund und Länder geeinigt, wie aus dem vertraulichen Papier hervorgeht. mehr »