Ärzte Zeitung, 06.08.2004

Mit Boa um den Hals am Steuer

Ein junger Mann hat sich im Stadtverkehr von Rom mit einer Boa Constrictor um den Hals von der Polizei ertappen lassen.

Den entsetzten Carabinieri eröffnete der Tierfreund, er sei samt seiner meterlangen Schlange gerade auf der Suche nach lebenden Ratten, der Leibspeise des Haustiers.

Anschließend beschlagnahmten Beamte in der Wohnung des 19jährigen eine weitere Boa sowie zwei Pythonschlangen. Erst kürzlich hatte ein Italiener für Panik am Strand von Ligurien gesorgt, weil er seinen Python aus dem Rucksack zog und auf sein Badetuch legte. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »