Ärzte Zeitung, 09.09.2004

Norwegen verbietet Rauchen auf der Bühne

BERGEN (dpa). Norwegens drakonische Rauchverbote gelten auch für Theaterstücke mit eigentlich ketterauchenden Hauptfiguren.

Wie die Regisseurin Vibeke Bjelke der Zeitung "Bergens Tidende" bestätigte, hat die Leitung des Nationaltheaters für ihre Inszenierung der "Wildente" von Henrik Ibsen (1828 bis 1906) jede Form von Tabakkonsum auf der Bühne verboten. Der Hinweis, daß Norwegens Nationaldichter männliche Figuren in seinem 1885 verfaßten Stückes Zigarre und Pfeife rauchen ließ, half der Regisseurin nicht.

"Niemand darf am Arbeitsplatz Rauch ausgesetzt werden. Die Erteilung von Ausnahmegenehmigungen ist so gut wie unmöglich", erklärte eine Sprecherin des örtlichen Gewerbaufsichtsamtes. Bjelke, selbst Raucherin aus Dänemark, nannte das Rauchverbot "lächerlich und unhaltbar".

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »