Ärzte Zeitung, 09.09.2004

Norwegen verbietet Rauchen auf der Bühne

BERGEN (dpa). Norwegens drakonische Rauchverbote gelten auch für Theaterstücke mit eigentlich ketterauchenden Hauptfiguren.

Wie die Regisseurin Vibeke Bjelke der Zeitung "Bergens Tidende" bestätigte, hat die Leitung des Nationaltheaters für ihre Inszenierung der "Wildente" von Henrik Ibsen (1828 bis 1906) jede Form von Tabakkonsum auf der Bühne verboten. Der Hinweis, daß Norwegens Nationaldichter männliche Figuren in seinem 1885 verfaßten Stückes Zigarre und Pfeife rauchen ließ, half der Regisseurin nicht.

"Niemand darf am Arbeitsplatz Rauch ausgesetzt werden. Die Erteilung von Ausnahmegenehmigungen ist so gut wie unmöglich", erklärte eine Sprecherin des örtlichen Gewerbaufsichtsamtes. Bjelke, selbst Raucherin aus Dänemark, nannte das Rauchverbot "lächerlich und unhaltbar".

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Versorgungswerke sitzen auf 184 Milliarden Euro

Auf die Frage nach der Leistungsfähigkeit der Versorgungswerke tut sich die Bundesregierung mit dem Blick in die Glaskugel schwer. Die Anzahl der Rentenempfänger werde wohl weiter deutlich zunehmen. mehr »