Ärzte Zeitung, 09.09.2004

Norwegen verbietet Rauchen auf der Bühne

BERGEN (dpa). Norwegens drakonische Rauchverbote gelten auch für Theaterstücke mit eigentlich ketterauchenden Hauptfiguren.

Wie die Regisseurin Vibeke Bjelke der Zeitung "Bergens Tidende" bestätigte, hat die Leitung des Nationaltheaters für ihre Inszenierung der "Wildente" von Henrik Ibsen (1828 bis 1906) jede Form von Tabakkonsum auf der Bühne verboten. Der Hinweis, daß Norwegens Nationaldichter männliche Figuren in seinem 1885 verfaßten Stückes Zigarre und Pfeife rauchen ließ, half der Regisseurin nicht.

"Niemand darf am Arbeitsplatz Rauch ausgesetzt werden. Die Erteilung von Ausnahmegenehmigungen ist so gut wie unmöglich", erklärte eine Sprecherin des örtlichen Gewerbaufsichtsamtes. Bjelke, selbst Raucherin aus Dänemark, nannte das Rauchverbot "lächerlich und unhaltbar".

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Bundestag macht den Weg frei für Cannabis auf Rezept

13:12Ärzte können Hanf als verschreibungspflichtiges Medikament verordnen. Nach jahrelanger Debatte hat das Parlament heute den Umgang mit Cannabis als Medizin völlig neu geregelt. Krankenkassen müssen die Kosten im Regelfall erstatten. mehr »

Kein Schmerzensgeld für die künstliche Ernährung des Vaters

Das Münchener Landgericht hat die Klage gegen einen Hausarzt, der einen Patienten vermeintlich unnötig lange künstlich ernähren ließ, abgewiesen. Gleichwohl attestierte es einen Behandlungsfehler. mehr »

Droht Briten eine zweite Creutzfeldt-Jakob-Welle?

In Großbritannien ist ein Mann an einer ungewöhnlichen Creutzfeldt-Jakob-Erkrankung gestorben. Dies nährt Befürchtungen, wonach mehr als 20 Jahre nach der BSE-Krise eine zweite Erkrankungswelle ansteht. mehr »