Ärzte Zeitung, 30.09.2004

FUNDSACHE

Störsender verschafft Gott in Kirchen Gehör

Mexikanische Kirchen fahren seit kurzem schweres Geschütz gegen das lästige Handyklingeln während des Gottesdienstes auf. Mit ursprünglich für militärische Zwecke entwickelten Störsendern werden die Signale der umliegenden Mobilfunkmasten überlagert, wie die britische Online-Agentur Ananova mitteilt.

Mittlerweile nutzen bereits vier Kirchen in der nördlichen Region von Monterrey das System des israelischen Unternehmens Netline Communications Technologie, das sich auf elektronische Kriegsführung spezialisiert hat. Die Störsender befinden sich neben dem Altar und am Kircheneingang, werden unmittelbar vor den Gottesdiensten eingeschaltet und bewirken, daß kein Mobiltelefon in der Kirche ein Signal empfängt.

Bulmaro Carranza von der Iglesia Sagrado Corazon ist von der Wirkung des Systems begeistert: "Unsere Kirche war die erste, die diese Technik eingesetzt hat. Nun haben wir Nachfragen aus dem ganzen Land." (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »