Ärzte Zeitung, 05.10.2004

Steffi Graf - eine Heldin Europas

Tennisstar Steffi Graf (35) gehört für das "Time Magazine" zu den europäischen Helden 2004. Nach ihrem Rückzug aus dem Sport habe sie den internationalen Wohltätigkeitsverein "Children For Tomorrow" gegründet und finanziert, begründet das US- Magazin seine Wahl. Der Verein lasse Tausenden durch Krieg, Verfolgung, Gewalt und Exil traumatisierten Jugendlichen Hilfe zukommen.

Auch die gebürtige Bonnerin Sabriye Tenberken, die mit zwölf Jahren ihr Augenlicht verlor, ist eine Heldin: Die Tibet-Wissenschaftlerin entwickelte in nur zwei Wochen eine Blindenschrift für Tibeter.

Insgesamt ernannte das Magazin 28 Helden, die aus Europa, Nahost und Afrika stammen. "Dieses Jahr haben wir dem in der ungeheuren Feuerprobe des Terrorismus sich zeigenden Heldentum besondere Aufmerksamkeit geschenkt", so Eric Pooley, Herausgeber von "Time Europe". (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Medikamente auch einmal beherzt absetzen!

Viele Ärzte scheuen sich, Medikamente abzusetzen - obwohl sie wissen, dass dies Patienten oft hilft. Neuseeländische Wissenschaftler haben zwei paradoxe Gründe dafür gefunden. mehr »

Geht's auch etwas modischer in der Klinik?

Unsere Bloggerin Dr. Jessica Eismann-Schweimler hat Verständnis für die Klinik-Kleidungsvorschriften. Doch mit ein klein wenig Fantasie könnte man auch den unvermeidlichen Kasack hübscher gestalten, meint sie. mehr »

Sport im Alter schützt vielleicht vor Demenz

Dass Sport nicht Mord bedeutet, wissen Forscher schon lange. Jetzt haben Alters- und Sportwissenschaftler messen können, wie Sport das Gehirn im Alter verändert. Dient Fitness als Demenzprävention? mehr »