Ärzte Zeitung, 05.10.2004

Steffi Graf - eine Heldin Europas

Tennisstar Steffi Graf (35) gehört für das "Time Magazine" zu den europäischen Helden 2004. Nach ihrem Rückzug aus dem Sport habe sie den internationalen Wohltätigkeitsverein "Children For Tomorrow" gegründet und finanziert, begründet das US- Magazin seine Wahl. Der Verein lasse Tausenden durch Krieg, Verfolgung, Gewalt und Exil traumatisierten Jugendlichen Hilfe zukommen.

Auch die gebürtige Bonnerin Sabriye Tenberken, die mit zwölf Jahren ihr Augenlicht verlor, ist eine Heldin: Die Tibet-Wissenschaftlerin entwickelte in nur zwei Wochen eine Blindenschrift für Tibeter.

Insgesamt ernannte das Magazin 28 Helden, die aus Europa, Nahost und Afrika stammen. "Dieses Jahr haben wir dem in der ungeheuren Feuerprobe des Terrorismus sich zeigenden Heldentum besondere Aufmerksamkeit geschenkt", so Eric Pooley, Herausgeber von "Time Europe". (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3194)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Was neue Onkologika den Patienten tatsächlich bringen

Ist das Glas halb voll oder halb leer? Neue Onkologika haben die Überlebenszeit von Krebspatienten in den vergangenen zwölf Jahren im Schnitt um 3,4 Monate verlängert. Dieser Vorteil geht oft zulasten der Sicherheit. mehr »

Kassen und KBV drücken aufs Tempo

Bisher trat die Selbstverwaltung bei der Digitalisierung eher als Bremser auf. Bei den Formularen geben KBV und Kassen jetzt Gas: Im Juli kommt der digitale Laborauftrag. mehr »

"Auch mit Kind zügig möglich"

Eine Weiterbildung, die auch mit Elternzeit nur sechs Jahre dauert? Das ist möglich, sagt Dr. Sandra Tschürtz. Die angehende Allgemeinmedizinerin steht vor ihrer Facharztprüfung – und blickt auf ihre Zeit in einem Weiterbildungsverbund zurück. mehr »