Ärzte Zeitung, 11.10.2004

Lauftraining für Alaskas Elefanten

Eine übergewichtige Elefantendame im Zoo von Anchorage in Alaska soll durch ein Laufbandtraining einige hundert Pfund verlieren. Maggie, der einzige Elefant im nördlichsten Bundesstaat der USA, bringt derzeit vier Tonnen auf die Waage.

"Sie müßte mindestens 100 Kilo abspecken", sagte Zoodirektor Tex Edwards am Freitag. Um den 22 Jahre alten Dickhäuter ins Schwitzen zu bringen, will der Zoo bis zu 100 000 Dollar in die Konstruktion einer vermutlich einzigartigen Elefantenlaufanlage investieren. Die Verwaltung hat sich bereits mit Bergbauingenieuren beraten, die große Fließbänder für schwere Lasten benutzen. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Gefahr im Vekehr oder alles im grünen Bereich?

Patienten, die Cannabispräparate in Dauermedikation haben, dürfen am Straßenverkehr teilnehmen. Eine wissenschaftliche Debatte über ein erhöhtes Verkehrssicherheitsrisiko wurde noch nicht geführt. mehr »

Frau hat keinen Anspruch auf Schmerzensgeld

Hat eine Frau Anspruch auf Schmerzensgeld, wenn ein Arztfehler zu Impotenz des Mannes führt? Das OLG Hamm verneint – und gibt eine Begründung. mehr »

Tausende Pfleger ergreifen die Flucht

Großbritannien gehen die Pflegekräfte aus: Zu groß ist die Unzufriedenheit mit dem System. Sie zeigt sich zunehmend auch bei Patienten. mehr »