Ärzte Zeitung, 14.10.2004

Belohnung für jede Verhaftung

Polen will die Verbrechensraten senken. Eine besondere Motivation hat sich die Polizei in Lodz ausgedacht: Für jeden verhafteten Verbrecher bekommen Polizisten 200 Zloty (etwa 46,50 Euro), für einen Kapitalverbrecher gibt‘s sogar 700 Zloty (etwa 163 Euro), so die Agentur Ananova.

Die Aktion ist eine Idee der Polizeidirektorin von Lodz, Aldona Kostrzewova. Motivation sei nötig, da pro Tag mindestens 90 Verbrechen registriert, aber nur durchschnittlich sechs Verbrecher verhaftet würden, sagte sie in einem Zeitungsinterview. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Adiopositas-Op nötig, aber Kasse will nicht zahlen

Wenn der Antrag eines Adipositas-Patienten auf eine bariatrische Operation abgelehnt wird, bringt das Ärzte in eine schwierige Situation. Denn oft verschlechtert sich der Zustand des Betroffenen. mehr »

9 wichtige Forderungen, Analysen, Informationen

Fleißige Delegierte: In Freiburg wurde wieder eine große Palette an Themen abgearbeitet. mehr »

Immer mehr Nichtraucher erkranken an Lungenkrebs

In US-Kliniken tauchen immer häufiger Nichtraucher mit Lungenkrebs auf, vor allem Frauen sind betroffen. Das könnte am Passivrauchen liegen. mehr »