Ärzte Zeitung, 21.10.2004

Ein Tag in Mailand oder 15 Zigaretten

Wer einen Tag die verschmutzte Luft in den Zentren von Mailand, Palermo oder Triest einatmet, hat nach einer Studie von Experten das Gift von 15 Zigaretten inhaliert.

Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler des Krankenhauses Sesto San Giovanni in Mailand. Bei der Studie wurde vor allem der Anteil des Krebs erregenden Benzols im Freien gemessen.

Hinter den drei Spitzenreitern in Sachen Luftverschmutzung liegen die Städte Neapel, Verona und Florenz: Wer dort einen Tag durch die Innenstädte bummelt, komme auf einen unfreiwilligen Konsum von sieben bis elf "Zigaretten", Rom dagegen liegt nur bei fünf bis sechs. (dpa)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Zahl der Behandlungsfehler stagniert

"Fehler passieren, auch in der Medizin. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass Patienten durch einen Behandlungsfehler zu Schaden kommen, ist extrem gering." So lautete das Fazit von Dr. Andreas Crusius bei der Vorstellung der Behandlungsfehlerstatistik. mehr »

Naturvolk mit erstaunlich gesunden Gefäßen

In einer geradezu heroischen Studie haben US-Forscher Eingeborene der Amazonas-Region zur Calcium-Score-Messung in einen CT-Scanner geschoben. Noch nie wurde ein Volk mit so gesunden Arterien beschrieben. mehr »

Dann ist ein Hausbesuch abrechenbar

Die vollständige und vor allem korrekte Abrechnung der so genannten Leichenschau stellt Ärzte immer wieder vor Probleme. Beispielsweise stellt sich die Frage nach der eigenständigen Berechnung des Hausbesuchs. mehr »