Ärzte Zeitung, 22.10.2004

Ehrenwert, aber ohne Vornamen...

Ein Adelstitel des südpazifischen Inselstaats Tonga hat Angestellte der Fluggesellschaft Air New Zealand verwirrt und seinem Träger Ärger bereitet. Als der Ehrenwerte Luani in Sydney eine Maschine mit Ziel Neuseeland besteigen wollte, hielt ihn das Bodenpersonal wegen seines fehlenden Vornamens zurück.

45 Minuten lang mußte er erläutern, warum selbst im Paß kein Vorname stehe, meldete gestern die Zeitung "New Zealand Herald". "Ich bin der 47. Ehrenwerte Luani", sagte der Adlige dem Blatt. Wer den Titel "Ehrenwerter" erhalte, trage keinen Vornamen mehr. Die Befragung auf dem Flughafen sei erniedrigend gewesen. Mittlerweile hat sich die Fluggesellschaft schriftlich entschuldigt. (dpa)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Resistente Keime bedrohen Fortschritte aus Jahrzehnten

Jeder vierte Todesfall durch Antibiotika-resistente Keime weltweit wird durch Tuberkulose (TB) bedingt. Um die Situation zu verbessern, reichen neue Arzneien aber nicht aus, betonen TB-Experten. mehr »

Regelmäßiges Frühstück ist offenbar gut fürs Herz

Wer regelmäßig frühstückt, beugt damit offenbar kardiovaskulären Erkrankungen vor, berichtet die American Heart Association (AHA). mehr »

Sperma-Check per Smartphone-App

Millionen von Paaren weltweit wollen ein Kind, doch es klappt nicht. Die Ursachen liegen in etwa der Hälfte der Fälle beim Mann. Ein einfacher Test könnte Männern künftig die Untersuchung ihres Spermas erleichtern. mehr »