Ärzte Zeitung, 26.10.2004

FUNDSACHE

Wettbewerb um die besten Vasen

In Krankenhäusern gibt es Problem, das seit Jahren nicht gelöst werden kann: Wenn der Besuch mit einem Blumenstrauß anrückt, ist nie eine Vase zu finden. Manchmal kommt es sogar zu einem Verdrängungswettbewerb.

"Durch den Mangel an intakten und sauberen Vasen werden die Blumen anderer Patienten oft vorzeitig beseitigt, um die Blumenvase wieder neu einsetzen zu können", heißt es in einer Mitteilung einer Firma aus den Niederlanden. Der Betrieb hat natürlich etwas gegen diesen Mangel entwickelt: Einweg-Blumenvasen.

Noch Wünsche offen? Passend dazu gibt es einen Blumenvasen-Automaten, der die Papp-Behältnisse ausspuckt. Wer noch nicht von dieser Innovation überzeugt ist, den weist die Firma auf eine Studie des Niederländischen Umweltministeriums hin. Das habe bestätigt, daß die Reinigung der Vasen so viel Wasser, Energie und chemische Reinigungsmittel kostet, daß eine "immense Umweltbelastung" die Folge ist. (all)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Personal-Notstand auf deutschen Intensivstationen

Auf deutschen Intensivstationen fehlen mehr als 3000 Spezialpflegekräfte. Die Krankenhäuser wollen reagieren. Das Personal denkt über einen Großstreik nach. mehr »

HIV-Impfung generiert Immunantwort

Eine Impfung gegen HIV ist in frühen klinischen Studien. Erste Ergebnisse sind positiv. mehr »

Warum die Putzhilfe glücklich macht

Putzen, Wäsche waschen, Kochen: Viele Menschen empfinden all das als nervige Pflichten. Wer Geld hat, kann andere für sich arbeiten lassen - und fühlt sich dann zufriedener. Das haben Forscher herausgefunden. mehr »