Ärzte Zeitung, 02.11.2004

Soldatin zu dick für die Armee

ROM (dpa). Wegen ihres stattlichen Gewichts ist jetzt eine Soldatin aus der italienischen Armee ausgeschlossen worden. Die Frau, die sich Anfang des Jahres als Freiwillige gemeldet hatte, habe in den vergangenen Monaten permanent zugenommen, zuletzt 78 Kilogramm bei einer Körpergröße von 1,65 Metern gewogen.

Die Soldatin war vor Gericht gezogen, nachdem ihre Vorgesetzten sie wegen ihres "unharmonischen" Körperbaus als "permanent unfähig" für die militärische Laufbahn eingestuft hatten, berichtete gestern die Zeitung "Il Messaggero". Das Gericht gab der Armee Recht: Da die Italienerin mehrmals vergeblich versucht habe, abzuspecken, müsse ihr Übergewicht als "dauerhafter krankhafter Zustand" betrachtet werden.

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)
Krankheiten
Adipositas (3046)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Welche Stoffe in Energy-Drinks wirken auf Herz und Kreislauf?

Energy-Drinks haben eine durchschlagende Wirkung: Es kommt zu signifikanten Verlängerungen des QTc-Intervalls, und der systolische Blutdruck ist erhöht. Möglicherweise ist dafür nicht nur das Koffein verantwortlich. mehr »

Das war der Ärztetag 2017 in Bildern

Das war er nun, der 120 Ärztetag in Freiburg. Unsere Bildergalerie zeigt die schönsten, spannendsten Momente des viertägigen Kongresses. mehr »

Grünes Licht für GOÄ-Reformprozess

Der Deutsche Ärztetag hat den Verhandlungsführern für die GOÄ-Reform am Donnerstagabend grünes Licht für den weiteren Novellierungsprozess gegeben. mehr »