Ärzte Zeitung, 11.11.2004

FUNDSACHE

Arbeitslose als Klowärter in Schulen

Die Kommunen in Deutschland verwandeln sich zunehmend in Ideen-Schmieden. Daß Bezieher von Arbeitslosenhilfe und erwerbsfähige Sozialhilfeempfänger ab Januar sogenannte Ein-Euro-Jobs annehmen müssen, bringt die Volksvertreter fast täglich auf neue Ideen. Der neueste Clou: In Wolfsburg sollen Arbeitslose demnächst Schulklos bewachen!

Ideengeberin ist die CDU-Politikerin Antje Bothe. Wie die "Wolfsburger Allgemeine" berichtet, hat die Ratsfrau die Nase voll, weil Schüler Toilettenwände beschmieren, Handtuchhalter abreißen und Klos verstopfen. Nun sollen Arbeitslose in den schulischen Bedürfnisanstalten für Ordnung sorgen.

Die Schulverwaltung hat den Vorschlag bereits abgenickt. "Wir wollen auf diese Weise keine billigen Reinigungskräfte einstellen", stellt Bothe klar. Bei Erfolg soll das Projekt ausgeweitet werden. Ob dann auch arbeitslose Lehrer als Klowächter eingestellt werden, bleibt abzuwarten. (Smi)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text

Gröhes Sonnenschein-Politik

Bei der Eröffnung des Ärztetags weiß sich der Gesundheitsminister bei Partnern. Kritik hat Gröhe nur für den Koalitionspartner übrig und freut sich auf ein Wiedersehen beim Ärztetag 2018. mehr »

Berichte, Videos und Tweets rund um den Deutschen Ärztetag

Begleiten Sie den 120. Deutschen Ärztetag in Freiburg mit uns online. Die "Ärzte Zeitung" berichtet vom 23.-26.5. live und aktuell über alle wichtigen Ereignisse und Debatten. mehr »

"Turbolader einer Zwei-Klassen-Medizin"

Die Einheitsversicherung als Garant für Gerechtigkeit im Versorgungssystem? Aus Sicht von BÄK-Präsident Professor Frank Ulrich Montgomery eine fatale Fehleinschätzung. Die "Ärzte Zeitung" dokumentiert Auszüge aus seiner Ärztetags-Eröffnungsrede. mehr »