Ärzte Zeitung, 19.11.2004

FUNDSACHE

Gedenken an die stillen Örtchen

Heute ist Welt-Toilettentag - wie in jedem Jahr am 19. November, seitdem dieser besondere stille Gedenktag vor drei Jahren von der Welt-Toiletten-Organisation eingeführt worden ist. Besonders gefeiert wird heute wohl in Peking, denn dort geht mit diesem Jubeltag der Welt-Toiletten-Gipfel zuende.

Aber Humor beiseite, es geht um etwas Ernstes: nämlich um die bessere sanitäre Versorgung ärmerer Menschen in der Welt. Zudem müsse das Tabu gebrochen werden und mehr über die Übertragung von Erregern durch Toiletten gesprochen werden, hieß es in Peking.

Nicht nur Orte der Verdauung sind Toiletten übrigens auf dem Amsterdamer Flughafen Schiphol: Hier bieten 17 "Surprising Toilets" auch Unterhaltung. Hier gibt es etwa ein Tulpenfeld im Waschraum oder Kreuzworträtsel an der Wand. Männer mögen besonders eine Toilette mit den Grachten von Delft, denn hier darf man ungestraft tun, was sonst ein Bußgeld kosten würde. (ug)

Topics
Schlagworte
Auch das noch! (3195)

Schreiben Sie einen Kommentar

Überschrift

Text
Weitere Beiträge aus diesem Themenbereich

Langes Arbeiten kann tödlich sein

Eine lange Wochenarbeitszeit erhöht das Risiko für Herzerkrankungen und Krebs. Forscher konnten die Stundenzahl sogar exakt angeben, ab der sich das Risiko stark erhöht. mehr »

Ausschuss reißt Frist des Gesetzgebers

Das neue Qualitätsmaß für Pflegeheime gerät in Verzug. Eine Studie bietet eine Alternative an. mehr »

Jeder dritte Demenz-Fall vermeidbar

Finge die Demenz-Prävention bereits in der Kindheit an, könne die Krankheit bei einem Drittel aller Erwachsenen verhindert werden – so eine Studie. mehr »